Erneuerbare Energien


Photvoltaikanlagen Francisco Josephinum - © BMLFUW / Rita Newman



Der Anteil von erneuerbaren Energien in Österreich betrug 2013 32,5 %, wobei 2/3 der Stromerzeugung bereits aus erneuerbaren Energien, allen voran der Wasserkraft, gedeckt wurden. In Wien lag der Anteil von erneuerbaren Energien 2013 bei 10 %. Um den Lebensstandard auch zukünftig zu halten und neuen Herausforderungen wie dem Klimawandel und dem Bevölkerungswachstum zu begegnen hat die Stadt Wien die „Rahmenstrategie 2050 – Smart City Wien“. Darin sind Ziele für die Verringerung der CO2-Emissionen und der Steigerung des Anteils von erneuerbaren Energien enthalten:

  • Senkung der Treibhausgasemissionen pro Kopf um 80 % bis 2050 in Wien (im Vergleich zu 1990)
  • Zwischenziel: Senkung der CO2-Emissionen pro Kopf um jedenfalls 35 % bis 2030 in Wien (im Vergleich zu 1990)
  • Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien in Wien auf 20 % bis 2030 und auf 50 % bis 2050 (Smart City Rahmenstrategie der Stadt Wien)

Nachhaltige Energie selbstgemacht

Mithilfe von Photovoltaik und Solarthermie können Gebäude zur Energieerzeugung eingesetzt werden. Diese Technologien eigenen sich zwar eher für Eigenheim- bzw. EinfamilienhausbesitzerInnen, speziell in Wien gibt es allerdings durch sogenannte BürgerInnenkraftwerke auch für MieterInnen Möglichkeiten, sich an Photovoltaikanlagen zu beteiligen.



Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über:

 



car2go ist ein free-floating Carsharing.
mehr »

Das Klimasparbuch Wien ist ein Ratgeber- und Gutscheinbuch zum Klimaschutz im Alltag. Es beinhaltet praktische Tipps zum Energiesparen und den schonenden Umgang mit Ressourcen im Alltag.
mehr »

Der Smart Citizens Workshop “Wohnen+Energie” hat in einer kleinen Runde am 23. Juni im salon JAspern stattgefunden
mehr »