Smart Home


Smart Home Wohnzimmer - © Copyright: (c) EnOcean GmbH



Unter dem Begriff Smart Home werden Konzepte zur Automatisierung von Gebäudefunktionen (z.B. Heizen, Beleuchtung, Kühlung etc.) und Haustechnikkomponenten, bis hin zu Elektrogeräten, verstanden. Ziel ist es, den Wohnkomfort zu erhöhen und die Energieeffizienz des Gebäudes bzw. der Wohnung zu verbessern. Zu diesem Zweck werden die einzelnen Systemkomponenten, wie beispielsweise Heizkörper- und Temperaturregler, Therme etc., miteinander mittels Informations- und Kommunikationstechnologien vernetzt. Die folgende Grafik zeigt ein Smart Home-System mit möglichen Systemkomponenten:

Mögliche Anwendungsgebiete für Gebäudeautomationssysteme sind beispielsweise:

  • Temperaturregelung
  • Regelung der Raumbeleuchtung
  • Gegensprechanlage
  • Zutrittskontrolle / Alarmanlage
  • Heizungsregelung
  • Fenster-Jalousiesteuerung
  • Kühlung / Hitzeschutz
  • Einbruchsschutz
  • Brandschutz
  • Steuerung von Haushaltsgeräten
  • Laderegelung und Netzintegration von Elektroautos / -mopeds
  • Netzintegration von PV-Anlagen
  • Energiemonitoring



Neugierig geworden? Hier finden Sie Smartphone-Apps mit denen Sie Ihr Zuhause in ein Smart Home umgestalten können.



Ihnen fehlt die Bohrmaschine, um das neue Regal anzuschrauben? Oder es gibt noch keinen Mixer in der neuen Küche? Die Seestadt-Tauschgruppe bietet Abhilfe!
mehr »

Buchtipp: Solaranlagen Selbstbau Für alle SelfWoMen! Dieses Buch vermittelt die Grundlagen und praktische Tipps um solarthermische Anlagen selbst zu dimensionieren und zu bauen.
mehr »

Der Smart Citizens Workshop “Wohnen+Energie” hat in einer kleinen Runde am 23. Juni im salon JAspern stattgefunden
mehr »