Was bringt Smart Home?


samsung - © CODE_n (flickr)



Durch die Automatisierung entfällt die manuelle Steuerung, was zu einem deutlichen Komfortgewinn, aber auch zu einer Erhöhung der Effizienz haustechnischer Systeme, führen kann. Zudem bestehen Möglichkeiten, die einzelnen Komponenten mittels Smartphones anzusteuern. Weiters können Fenster-Kontakte eingebaut werden, die beim Öffnen der Fenster die Heizung bzw. Klimaanlage abschalten und dadurch unnötige Energieverbräuche vermeiden. Bei Verlassen der Wohnung können auch irrtümlich eingeschaltete Lampen bzw. sonstige Verbraucher gemeldet oder über einen zentralen Schalter abgeschaltet werden.

Ein weiterer Teilbereich von Smart Home-Technologien ist die Messung des Energieverbrauchs im Haushalt (Energiemonitoring). Durch Verhaltensänderungen können oftmals große Energieeinsparungen realisiert werden. Eine wesentliche Unterstützung stellen dabei die Möglichkeiten des Energieverbrauchsmonitorings dar. Die genauen Informationen über den Energieverbrauch, die durch Energieverbrauchsmonitoring gewonnen werden, erlauben es, energieintensive Verhaltensweisen zu identifizieren und die Wirkung von verschiedenen „Energiespar-Maßnahmen“ auszutesten.

Hierfür sind in den letzten Jahren neue Technologien, als Smart Meter bzw. Intelligent Metering bekannt, entwickelt worden, mit denen der Energieverbrauch genau aufgezeichnet und den Verbrauchern bereitgestellt werden kann. Verhaltensänderungen hin zu einem bewussten Umgang mit Energie lassen sich somit direkt umsetzen.

Letztendlich stellt auch der zukünftig wachsende Anteil von Elektroautos eine große Herausforderung für die Netzstabilität dar. Um auch in Anbetracht vieler mobiler Verbraucher, wie sie E-Autos darstellen, stabile Netze zu gewährleisten, werden Konzepte verfolgt, die eine aktive Integration der E-Autos bzw. deren Akkus in das Netz vorsehen. In Zeiten mit einem hohen Stromüberschuss infolge großer Stromeinspeisungen durch bspw. PV und Windkraft sollen die Akkus geladen werden, um Überspannungen im Netz zu vermeiden. Umgekehrt sollen in Zeiten mit hohem Stromverbrauch die Akkus von Elektroautos ebenso ihre elektrische Energie in das Netz einspeisen. Für die Integration von Elektroautos in das Stromnetz werden zukünftig Smart Home-Technologien eine wichtige Rolle spielen.

 

 



KönigsKinder? Was genau ist denn das, bitte? Das ist in einem Wort eigentlich nicht zu erklären
mehr »

Buchtipp: Solaranlagen Selbstbau Für alle SelfWoMen! Dieses Buch vermittelt die Grundlagen und praktische Tipps um solarthermische Anlagen selbst zu dimensionieren und zu bauen.
mehr »

Der Smart Citizens Workshop “Mobilität” hat in einer kleinen Runde am 17. Juni im aspernIQ stattgefunden
mehr »