Gemeinsame Hobbies


Fab Lab - © Muse Fablab



Man kann nicht nur Handfestes, wie Räume oder Gegenstände miteinander teilen, sondern auch die eigene Leidenschaft und das Wissen rund herum. Es haben sich daher einige Initiativen gebildet, die genau das machen: Wissen und Leidenschaft für ein Hobby miteinander teilen. Ganz nebenbei werden dazu auch die nötigen Werkzeuge und Räume gemeinsam organisiert.

Je nach Modell sind die Hobbyrunden als Verein organisiert und non-profit orientiert oder als Unternehmen aufgebaut, die Räume, Werkzeuge und Gleichgesinnte miteinander vernetzen. So sind der eigenen Phantasie bei der Bildung von solchen Gruppen keine Grenzen gesetzt, es handelt sich dabei um Werkgruppe, Fab Lab, Nähsalon, Strickgruppe, Lesekreis, Kochgruppe… und vieles mehr. In einigen steht auch die Entwicklung und Unterstützung von neuen Handwerksbetrieben im Zentrum.

Warum erwähnen wir das im Zusammenhang mit Smart Citizens? Speziell die Fab Labs sind hier besonders interessant. Sie bieten Maschinen an, die sich ein einzelner Bastler alleine nicht leisten könnte, die aber alles mögliche Produzieren können. Mit open source Bauanleitungen aus dem Internet kann ich mir so mein eigenes Ersatzteil, das es nicht mehr zu kaufen gibt machen oder völlig neue Technologische Entwicklungen vollbringen. Die FabLabs verschreiben sich dabei selbst der Fab Charter, die Grundsätze definiert, denen sich die Mitglieder verschreiben. Sie sieht vor, dass die Mitglieder sich selbst den Gebrauch der Maschinen aneigenen, aber auch zur Bildung der anderen beitragen. Daher gibt es meist Tage an denen Einführungen stattfinden und Wissen weitergegeben wird.



Othelo – offenes Technologie Labor

Happy Lab

Werksalon

Verband offener Werkstätten

Pumipumpe



Das Reparatur und Service-Zentrum R.U.S.Z ist seit 17 Jahren ein Pionier-Unternehmen der Nachhaltigkeit: Bereits als sozialökonomischer Betrieb war das strategische Ziel arbeitsmarktpolitische Bedürfnisse mit ökologischen Notwendigkeiten zu verknüpfen.
mehr »

Das Klimasparbuch Wien ist ein Ratgeber- und Gutscheinbuch zum Klimaschutz im Alltag. Es beinhaltet praktische Tipps zum Energiesparen und den schonenden Umgang mit Ressourcen im Alltag.
mehr »

Smart Meter sind eine Schlüsseltechnologie für die zukünftige Energieversorgung. Dennoch treffen sie bei Teilen der Bevölkerung eher auf Ablehnung und Skepsis. Diese ablehnende Haltung ist zum großen Teil durch die unzureichende Erklärung von Nutzen, Potenzialen und Risiken begründet. Mithilfe der im Projekt entwickelten „Erklärvideos“ zu Smart Metern, in denen wesentliche Aspekte dieser Technologie objektiv und fachlich fundiert dargestellt werden, sollen Bewusstseinsbildung und Akzeptanz für diese Technologie geschaffen werden.
mehr »