Das Büro teilen


Kooperation am Arbeitsplatz - © Vancouver Film School

Arbeite ich zunehmend flexibel und von zuhause aus, kann das Coworking ein wertvolles Angebot für mich sein. Es gibt neben klassischen Varianten wie im Gemeinschaftsbüro, in dem ich einen Anteil des Büros miete auch flexiblere Formen, die oft auch mit Zugang zu einem Netzwerk verbunden sind, wie zum Beispiel bei the HUB. Die Abrechnung kann dann sogar auf Stundenbasis erfolgen. In manchen Coworking-Spaces kann ich auch nur Besprechungsräume mieten.

Das Angebot ist mittlerweile groß, suche ich einen Coworking-Arbeitsplatz, kann ich daher auch die inhaltlichen Konzepte der Coworking-Spaces genauer studieren um den für mich und meine Branche passenden zu finden. Manche Konzepte haben auch ein Franchise System, das es mir ermöglicht auch in meiner Umgebung einen neuen Corowkring Space aufzumachen, ohne die ganze Organisation und Infrastruktur selbst auf die Beine stellen zu müssen.



keytooffice

Impact HUB

Coworking @ Seestern Aspern



Ihnen fehlt die Bohrmaschine, um das neue Regal anzuschrauben? Oder es gibt noch keinen Mixer in der neuen Küche? Die Seestadt-Tauschgruppe bietet Abhilfe!
mehr »

Buchtipp: Solaranlagen Selbstbau Für alle SelfWoMen! Dieses Buch vermittelt die Grundlagen und praktische Tipps um solarthermische Anlagen selbst zu dimensionieren und zu bauen.
mehr »

Der Smart Citizens Workshop “Ressourcen teilen” hat in einer feinen Runde am 9. Juni im aspernIQ stattgefunden
mehr »