Kosten-Nutzen-Tool

Gebäudequalitäten, wie sie energieeffiziente und ökologische Gebäude aufweisen (z.B. hohe Qualität der Innenraumluft etc.) bringen jedoch auch für BewohnerInnen und NutzerInnen große Vorteile, die aber in reinen Kostenbetrachtungen ausgeklammert bleiben. Bei diesem Tool handelt es sich um ein Berechnungsinstrument, welches Kosten und Nutzen von Gebäuden systematisch vergleicht und den BewohnerInnen ganzheitlich den Nutzen von Gebäuden vermittelt. Es ist sowohl ein Vergleich des Nutzens und der Kosten auf Ebene einzelner Gebäudequalitäten – ausgedrückt über Bewertungskriterien – als auch ein Vergleich ganzer Gebäudevarianten möglich.



http://www.oegut.at/de/themen/bauen-energie-innovation/konu-tool.php



Leila haucht dem Credo “Nutzen statt Besitzen” Leben ein und spart Ressourcen, Geld und Platz, indem Gebrauchsgegenstände mit anderen Menschen geteilt und gemeinsam genutzt werden
mehr »

Buchtipp: Solaranlagen Selbstbau Für alle SelfWoMen! Dieses Buch vermittelt die Grundlagen und praktische Tipps um solarthermische Anlagen selbst zu dimensionieren und zu bauen.
mehr »

Der Smart Citizens Workshop “Ressourcen teilen” hat in einer feinen Runde am 9. Juni im aspernIQ stattgefunden
mehr »