Welche Möglichkeiten zum Überhitzungsschutz bestehen?


FF-Bau+Gesellschaft - © BMLFUW / Rita Newman



Eine ausreichende Versorgung mit Tageslicht spielt für das Wohlbefinden des Menschen und die Wohnqualität eine wichtige Rolle. Gleichzeitig können sich großflächige Glasflächen im Sommer negativ auswirken.

Um sommerliche Überhitzung vorzubeugen, ist daher ein wirksamer Sonnenschutz erforderlich. Sonnenschutzsysteme lassen sich grob in außen- und innenliegende Systeme einteilen. Ein innenliegender Sonnenschutz lässt sich zwar leichter warten, hat aber eine geringere Sonnenschutzwirkung, da die Sonnenstrahlen ungehindert auf die Fensterscheibe treffen können. Im Gegensatz dazu verhindern außenliegende Sonnenschutzsysteme das Eindringen der Sonnenstrahlen bzw. lassen diese nur in bestimmten Dosen durch. Innovative Sonnenschutzsysteme passen sich optimal an die gegebenen Verhältnisse am Standort an – insbesondere an die Windsituation – und sind beweglich und steuerbar, sodass die NutzerInnen die Einstrahlung an Sonnenlicht individuell einstellen können.



Im Folgenden erfahren Sie Informationen zu:

 



Der überparteiliche Verein SOL besteht seit 1979 und hat 2000 Mitglieder in ganz Österreich. SOL ist die Abkürzung für „Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil“:
mehr »

Das Klimasparbuch Wien ist ein Ratgeber- und Gutscheinbuch zum Klimaschutz im Alltag. Es beinhaltet praktische Tipps zum Energiesparen und den schonenden Umgang mit Ressourcen im Alltag.
mehr »

Der Smart Citizens Workshop “Ressourcen teilen” hat in einer feinen Runde am 9. Juni im aspernIQ stattgefunden
mehr »