Welche Leuchtmittel sind am ökologischsten?




Um Aussagen über die Umweltwirkungen von Produkten und Gütern zu treffen werden sogenannte Life Cycle Assessments durchgeführt. Dabei werden die entstehenden Umwelteffekte wie beispielsweise die Freisetzung von Treibhausgasen, der Flächen- und Ressourcenverbrauch etc. für Herstellung, Verpackung, Verteilung, Nutzung und Entsorgung/Recycling von Produkten ermittelt und bewertet. Die Ergebnisse von unterschiedlichen Life Cycle Assessments für gleichartige Produkte können beispielsweise aufgrund von unterschiedlichen Herstellungsverfahren und Produktionsstandorten sehr stark variieren.

Die internationale Energieagentur in neun unterschiedliche Studien Umweltauswirkungen von Glühbirnen, Energiesparlampen und LED-Leuchten entlang deren Lebenszyklen bestimmt und verglichen.

Obwohl die Herstellung von LED-Lampen mehr ökologische Auswirkungen aufweist, sind diese aufgrund ihrer hohen Energieeffizienz während der Nutzung und ihrer langen Lebensdauer in Summe jene Beleuchtungstechnologie mit den geringsten Umweltwirkungen.



http://ssl.iea-4e.org/files/otherfiles/0000/0068/IEA_4E_SSL_Report_on_LCA.pdf

 

 



2011 in der Donaustadt als Pilotprojekt im Gemeindebau gestartet, hat sich „Energiepartner von Nebenan“ zu einem Erfolgsprojekt entwickelt und wird Wien weit umgesetzt: Aufgrund der Aktualität des Themas Energieeffizienz und der einfachen und wirksamen Tipps zur Reduzierung der Energiekosten sind die Ausbildungen stets ausgebucht.
mehr »

Das Klimasparbuch Wien ist ein Ratgeber- und Gutscheinbuch zum Klimaschutz im Alltag. Es beinhaltet praktische Tipps zum Energiesparen und den schonenden Umgang mit Ressourcen im Alltag.
mehr »

Der Smart Citizens Workshop “Ressourcen teilen” hat in einer feinen Runde am 9. Juni im aspernIQ stattgefunden
mehr »